20.03.2018
10:36 Alter: 271 days
Kategorie: Nachrichten

Von: Hildegard Tölkes

Klappern in Mötsch


Die Glocken schweigen

Von Gründonnerstag bis zur Osternacht ist die Zeit der Klapperjungen. Man sagt, die Glocken der Kirche seien nach Rom gepilgert. Daher müssen Uhrzeiten und Gottesdienste durch die Klapperjungen und -mädchen angekündigt werden. Dreimal am Tag gehen die Kinder klappernd durchs Dorf. Zum letzten Mal in der Osternacht um 5.00 Uhr. Für diesen Dienst lassen sie sich durch die Sammlung von Ostereiern oder Geld gerne belohnen. Während früher nur Jungen klappern durften, sind heute ganz selbstverständlich die Mädchen mit dabei.

Geklappert wird Gründonnerstag um 11.30 Uhr und 18 Uhr.

An Karfreitag um 6.30 Uhr, 11.30 Uhr und 18 Uhr.

An Karsamstag um 6.30 Uhr, 11.30 Uhr und 18 Uhr. 

An Ostersonntag um 5 Uhr.

Treffpunkt ist in der Ringstraße/Brunnenstraße - "Op da Boar"


Veranstaltungen

16 Dezember - 31 Dezember

Keine Termine gefunden

Dorferneuerung

Beratung, Zuschüsse, Darlehen für Neubau und Sanierung. Die wichtigsten Programme im Überblick.