16.02.2014
18:01 Alter: 5 yrs
Kategorie: Nachrichten

Von: Annette Molz

Gut besuchte Kappensitzungen der Muatentrappler


Rocket Muat, in Mötsch ist ein Raumschiff gelandet

Alle Fotos von Heiner Müller

Hilfe, die Außerirdischen sind gelandet. Ganz im Thema „Rocket Muat“ machte die Deko glauben, man befände sich gradewegs auf der Milchstraße. Der Elferrat war chic in die Outfits vom Raumschiff Enterprise gewandet und schon ging die Reise los durch die Galaxie Mötsch.

Startrednerin Gerti Burbach ermöglichte diesmal als Putzfrau dem Publikum Einblicke in den Haushalt des Sitzungspräsidenten. Gerti fungierte wie immer als Eisbrecher und wurde von ihm liebevoll als Queen Mum des Mötscher Karnevals betitelt.

Gut vertreten auch in diesem Jahr die Garden der Muatentrappler. Eine tolle Choreografie der beiden Garden macht so richtig Freude beim Zuschauen. Star des Abends waren die beiden Solomariechen Emma Schmidt und Antonia Keil. Der generationenübergreifende Tanz der Siebenjährigen mit der Siebzehnjährigen war ein Highlight des Abends.

Heiko Jakobs, dieses Jahr als Stadtführer für Außerirdische unterwegs, zog witzig die großen und kleinen Politgrößen durch den Kakao. Stargast des Abends jedoch war völlig unerwartet Altschlagerstar Hein(k)o, der offenbar dem Charme der Jugendheimtheke verfallen war.  Er schmetterte altbekannte Schnulzen ebenso in brünstig wie „ Junge“ von den Ärzten, dies natürlich im Rockeroutfit. Seine Haarpracht veranlasste den MV zu der Spontaneinlage: Du hast die Haare schön…

Fesche Buam und stolze Madeln im Dirndl gab´s beim furiosen Auftritt des Männerballetts der Volkstanzgruppe zu bewundern. Ebenfalls ein cooles Männerballett hatten sich die Mötscher Feuerwehrmänner ausgedacht.  Schwanensee im rosa Tüllröckchen mit Doppelripphemd, darunter stramme, behaarte Waden, da tränten einem schon die Augen.

Interessant auch zu hören, was Irene Weber so in ihren Schubladen hortet. Wer hier Dessous und feine Höschen erwartet hatte wurde leider schwer enttäuscht. Vielmehr hatte sie eine große Aufräumaktion in ihrer "Gruschschublad" gestartet.

Wie in jedem Jahr gab es Auftritte befreundeter Vereine. Der KV Schönecken überzeugte mit seiner tollen Garde, die Showtanzgruppe DIST lehrte alle im Saal das Gruseln und die Volkstanzgruppe Bitburg sprang synchron ins Spagat zur Musik von Michael Jackson.

Eine neue Generation von Geldautomaten stellte uns Robert Dimmer vor. Dieses Jahr überzeugte das Allroundtalent zusammen mit Handpuppe Sammy als Bauchredner. Praktisch, das nun jeder in Mötsch die Geheimzahl der EC-Karte unseres Präsidenten kennt.

Erik und Kay, beide perfekt Eulisch sprechend, übersetzten einige Begriffe dieser noch unbekannten Sprache. So heißt das beim Banküberfall gern verwendete „Hands up“ übersetzt „ Hände ab“ oder das gebräuchliche „ Have You beans in the ears“ auf Deutsch „ Hast Du Bienen in den Ohren“?

Den Zuckerguss auf die Veranstaltung legte die große Garde mit der wunderschönen Choreografie zu „What a feeling“. Wie immer war auch die Showtanzgruppe der Muatentrappler ein Augenschmaus. Die schönsten Mädels von Mötsch zusammen mit der besten denkbaren Musik von Queen, Herz was begehrst du mehr?

Außergewöhnlich für alle Mötscher war in diesem Jahr der Auftritt des Bitburger Prinzenpaares, welches mit großem Gefolge und den Garden von Bitburg und Mötsch einzog. Prinzessin Michaela und Prinz Thomas haben schließlich ganz besonderen Bezug zu Mötsch. Michaela ist ein echtes Mötscher Mädchen und mit Leib und Seele Karnevalistin.

Über allem thronte charmant und mit viel Witz der überragende Sitzungspräsident Michael Döhr, alias Captain Kirk, der auch noch zusätzlich als „der Dummschwätzer“ in die Bütt stieg. Leicht hatte er es nicht die Ruhe im Saal zu bewahren und doch gelang es ihm zeitweise einer geschwätzigen Tischgesellschaft die Sprache zu verschlagen. Sein „Dankeschön“ auf welches das Publikum mit einem lautstarken „Bitteschön“ antworten musste mauserte sich zum Schlachtruf des Abends.

Opens internal link in current windowzur Fotogalerie


Umbau Jugendheim

Jetzt geht's los - Helfer gesucht!

Veranstaltungen

16 Juli - 31 Dezember

Keine Termine gefunden

Dorferneuerung

Beratung, Zuschüsse, Darlehen für Neubau und Sanierung. Die wichtigsten Programme im Überblick.