23.02.2015
21:08 Alter: 5 yrs
Kategorie: Nachrichten

Von: Monika Grün

Winter austreiben??? Das hat scheinbar in diesem Jahr nicht richtig funktioniert wenn man den vielen Schnee am Tag danach betrachtet...


Hüttenbrennen in Mötsch

Bei uns in Mötsch werden auch heute noch viele Bräuche gepflegt so auch das Hüttenbrennen am Schäfsunndisch. Dabei wird offiziell der Winter vertrieben und symbolisch verbrannt.

Gestern, am Sonntag nach Fastnacht wurde von den Jugendlichen des 9. Schuljahres mit großer Unterstützung der Mötscher Feuerwehr und vielen freiwilligen Helfern der Hüttenbaum traditionell gebunden und aufgestellt.

In diesem Jahr waren dies Steven Hallmark, Noah Schneider, Niklas Grossmann-Pelczynski, Evelyn Ehimamiegho, Anna-Lena Dozsa und Juliane Grün.

Gegen 19:00 Uhr war es dann endlich soweit: Der Hüttenbaum wurde angezündet und brannte kurze Zeit später lichterloh. Dieses Schauspiel wurde wie in jedem Jahr von vielen Mötschern bewundert.

Anschließend konnten sich die Helfer und Zuschauer bei einem heißen Kakao und selbstgebackenen Nautzen im Jugendheim aufwärmen und noch gemütlich beisammen sitzen. 

Die Backzutaten wurden von den besagten Jugendlichen in den vergangenen Tagen im Ort gesammelt und gebacken wurden die Nautzen von ihren Müttern: Claudia Hallmark, Yvonne Pelczynski, Yvette Dozsa und Monika Grün.

Das alles hat wunderbar funktioniert, doch man fragt sich natürlich: Was war nicht in Ordnung mit dem Hüttenbaum oder den Nautzen, so dass Mötsch heute Morgen unter einer 10 cm dicken Schneedecke begraben war, wo doch eigentlich der Winter verbrannt und ab heute Frühling sein sollte???? ;-) 

 

 


Umbau Jugendheim

Jetzt geht's los - Helfer gesucht!

Veranstaltungen

23 Oktober - 31 Dezember

Keine Termine gefunden

Dorferneuerung

Beratung, Zuschüsse, Darlehen für Neubau und Sanierung. Die wichtigsten Programme im Überblick.