08.11.2013
22:08 Alter: 6 yrs
Kategorie: Nachrichten

Von: Monika Grün

Der heilig St. Martin legte heute bei Petrus ein gutes Wort für die Mötscher ein.


St. Martin in Mötsch

Wie es in Mötsch seit Jahrzehnten Brauch ist, findet alljährlich zu Ehren des Heiligen St. Martin ein Martinsumzug statt.

Begonnen wurde das Fest in unserer Filialkirche St. Nikolaus. Dort haben die Kinder und Erzieherinnen der KiTa Mötsch ein von langer Hand vorbereitetes und sehr anschauliches Martinsspiel vorgeführt, bei dem der Soldat Martin mit seinem Schwert den Mantel teilt und somit den Bettler vor dem Kältetod rettet. Musikalisch umrahmt wurde das Ganze mit Gitarre, Glockenspiel sowie einigen Rhythmusinstrumenten und dem Gesang der Kinder.

Scheinbar gefiel dem Heiligen Martin, dem Schutzheiligen der Reisenden, Armen, Bettler und Reiter das Ganze so gut, dass er bei Petrus ein gutes Wort für uns einlegte. Denn als sich die Pforten der Kirche öffneten, hatten sich die Schleusen des Himmels geschlossen und alle konnten trockenen Fußes den Martinsumzug beginnen.

Begleitet von den freiwilligen Helfern der Feuerwehr und mit musikalischer Unterstützung des Musikvereins Mötsch zogen die Kinder mit ihren Laternen und ihren Familien hinter Ross und Reiter durchs Dorf Richtung Alte Schule, wo sie von Ortsvorsteher Josef Klein mit einer Brezel erwartet wurden. Ausrichter in diesem Jahr war der Handwerkerverein Mötsch, der die Organisation übernommen hatte und  für das leibliche Wohl sorgte.

Für handwerkliche Tätigkeiten sind viele Mötscher nun bestens gerüstet, denn bei der anschließenden Verlosung gab es neben Gutscheinen und Sachpreisen auch viele "Helferlein" für den Heimwerker zu gewinnen.

Alles in Allem ein gelungenes Fest, bei dem viele Mötscher die Gelegenheit zum geselligen Beisammensein nutzten.


Umbau Jugendheim

Jetzt geht's los - Helfer gesucht!

Veranstaltungen

09 Dezember - 31 Dezember

Keine Termine gefunden

Dorferneuerung

Beratung, Zuschüsse, Darlehen für Neubau und Sanierung. Die wichtigsten Programme im Überblick.