01.04.2014
00:00 Alter: 6 yrs
Kategorie: Nachrichten

Von: Helmut Peter Mohr

Hinweise auf "Aula regina" gefunden


Archäologische Sensation in Mötsch

Hinweise auf "Aula regina" gefunden!

 

Die Tatsache, dass sich nach dem Verschwinden der Römer die Franken in unserer Heimat niedergelassen haben, dürfte ernsthaft wohl niemand in Frage stellen.

 

Hingegen für die Vermutung, dass es in Mötsch im 4. Jahrhundert einen fränkischen Königshof , eine "Aula regina", gegeben haben soll, gab es bisher keine stichhaltigen Beweise.

 

Ausgerechnet am Vorabend zum 1. April wurden bei einer archäologischen Exkursion auf dem Gebiet der Stadtteilgemeinde Bitburg-Mötsch die Überreste eines seltsamen Bauwerkes gefunden.

 

Die archäologische Sensation wäre perfekt, wenn es sich hierbei um ein ehemaliges Gesindehaus des legendären fränkischen Königshofes handeln würde.

 

Die Meinungen der Experten dazu könnten unterschiedlicher nicht sein.

 

Eine Thekenumfrage unter den Inhabern der Mötscher Meinungshoheit, die ja unbestritten über ein überdurchschnittlich umfangreiches Allgemeinwissen verfügen, erbrachte auch keine endgültige Klärung.

 

Während die einen das Gebäude tatsächlich für die Überreste der Mötscher "Aula regina" halten, wollen die anderen wissen, dass es sich um das Knusperhäuschen der Hexe aus dem Märchen "Hänsel und Gretel" der Gebrüder Grimm von 1812 handelt.

 

Wie dem auch sei, die Sache ist nicht geklärt und damit unbefriedigend.

 

Aus diesem Grunde hat sich die Redaktion der Homepage "WWW.bitburg-moetsch.de" dazu entschlossen, die offene Frage von den Besuchern der Homepage beantworten zu lassen.

 

Also:

 

Wer weiß, wo das Bauwerk (Foto) steht und wozu es einmal gedient hat?

 

Unter allen Einsendern wird ein kostenloser ( * ) Besuch der Auferstehungsmesse am Ostermontag, den 21.04.2014, um 19:00 Uhr, in der Filialkirche St. Nikolaus in Bitburg-Mötsch, verlost.

 

Das festliche Hochamt wird für jeden Besucher ein spirituelles Erlebnis werden, zumal der Kirchenchor St. Nikolaus Mötsch und die Bläsergruppe des Mötscher Musikvereins unter der gemeinsamen Leitung von Heiko Gasper ihre Mitwirkung zugesagt haben.

 

( * ) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und etwaige Kosten für Anfahrt, Pfarrbrief und Klingelbeutelspende müssen von jedem selbst getragen werden.

 

Euer

HePeMo


Umbau Jugendheim

Jetzt geht's los - Helfer gesucht!

Veranstaltungen

29 Februar - 31 Dezember

Keine Termine gefunden

Dorferneuerung

Beratung, Zuschüsse, Darlehen für Neubau und Sanierung. Die wichtigsten Programme im Überblick.