02.04.2015
17:30 Alter: 5 yrs
Kategorie: Nachrichten

Von: Monika Grün

seit Gründonnerstag-Mittag wird in Mötsch wieder traditionell geklappert.


Es klappert in Mötsch...

In Mötsch kann man seit Gründonnerstag wieder die Klapperkinder hören und sehen. Morgens gegen 6:30, mittags um 11:30 und abends um 18:00 Uhr wird geklappert was das Zeug hält.

Trotz schlechten Wetters machen sich die Kinder auf den Weg und ersetzen mit ihrem Geklapper die Kirchenglocken, die in Gedenken an Jesu Tod still stehen, bis sie an Ostern wieder "zum Leben erwachen".

Zwischen dem lauten Geklapper hört man sie rufen: "Et leit Beetglock" oder "Et leit Mittisch". So wie es die Jugend schon seit einigen Jahrzehnten in der Osterzeit gemacht hat.

Herzlichen Dank an alle, die mitmachen und an alle, die diesen Brauch durch die Gabe von Eiern und Geld unterstützen und somit am Leben erhalten!!!


Umbau Jugendheim

Jetzt geht's los - Helfer gesucht!

Veranstaltungen

24 Februar - 31 Dezember

Keine Termine gefunden

Dorferneuerung

Beratung, Zuschüsse, Darlehen für Neubau und Sanierung. Die wichtigsten Programme im Überblick.