16.11.2015
00:00 Alter: 4 yrs
Kategorie: Nachrichten

Von: Helmut Peter Mohr

"Braut gesucht" - Komödie in drei Akten


Theateraufführungen im Jugendheim

"Braut gesucht" - Komödie in drei Akten

 

Die Theatergruppe
des Musikvereins Mötsch 1927 e.V.
brachte im Gemeindehaus (Jugendheim)
in Bitburg-Mötsch die Komödie "Braut gesucht"
aus der Feder von Petra Solchenbach zur Aufführung.

Premiere war am Samstag, den 07.11.2015,
um 20:00 Uhr. Weitere Vorstellungen folgten
am Samstag, den 14.11.2015, um 20:00 Uhr,
und am Sonntag, den 15.11.2015, um 18:00 Uhr.

Alle drei Vorstellungen waren ausverkauft!

In dem in Eifeler Mundart vorgetragenen Stück geht es um einen Jungbauern (Carlo Wallenborn), der abends auf seinem Hof eine schlafende Braut (Tanja Döhr) vorfindet.

Da die junge Dame aufgrund massiver Gedächtnislücken keine Auskünfte geben kann, quartiert er sie für eine Nacht im Elternhaus ein.

Am nächsten Morgen muss die Braut weg, so sein Ansinnen, denn dann kommen die Eltern (Petra Solchenbach und Erich Gansen) von einer Seereise wieder nach Hause zurück.

Was er nicht weiß: Seine Mutter versucht mit viel Eifer und Streben ihn unter die Haube zu bringen. 

Als dann der kleine Bruder (Matthias Barthel) und der Opa (Helmut Wirtz) die geheimnisvolle Frau im Brautkleid entdecken, die Eltern verfrüht nach Hause kommen, sich unerwartet streng katholische Verwandtschaft in Gestalt von zwei Nonnen einnistet, ein verzweifelter Vater (Robert Immesberger) samt Tante (Nadine Trappen) auftauchen und eine Braut suchen und zu allem Überfluss auch noch eine weitere Braut (Gerti Burbach) erscheint, ist das Chaos perfekt.

Am Ende, dafür hat die Autorin des Stückes in weiser Voraussicht gesorgt, löst sich das Chaos auf und die Welt ist wieder in Ordnung.

Hinter den Kulissen wirkten Manual Marx als Souffleur und Justyna Braknies-Schabo als Maskenbildnerin.

Vor und nach den Vorstellungen sowie in den Pausen unterhielt Herberts Polkatruppe in der Besetzung mit Heiko Gasper, Robert Immesberger, Kurt Kisgen, Herbert Kranz, Renate Schmitz, Pascal Schönhofen, Hildegard Tölkes, Oliver Tölkes, Pascal Tölkes, Hubert Weiler und Helmut Wirtz das Publikum mit volkstümlicher Blasmusik.

Und ganz zum Schluss von allen drei Vorstellungen gab es vom begeisterten Publikum für die Akteure sowohl der Theatergruppe als auch der Polkatruppe lang anhaltenden Applaus.

Anmerkung:

Es ist schon sehr bemerkenswert, was die Mötscher Vereine im Laufe eines Jahres so auf die Beine stellen.

Der Beitrag der Theatergruppe des Musikvereins zur dörflichen Vereinskultur im Stadtteil Bitburg-Mötsch  war einer der Extraklasse.

Euer
HePeMo

 

 


Umbau Jugendheim

Jetzt geht's los - Helfer gesucht!

Veranstaltungen

24 Februar - 31 Dezember

Keine Termine gefunden

Dorferneuerung

Beratung, Zuschüsse, Darlehen für Neubau und Sanierung. Die wichtigsten Programme im Überblick.