24.11.2015
16:25 Alter: 4 yrs
Kategorie: Nachrichten

Von: Heiko Jakobs

Ziel ist Schutz der 150 Jahre alten Eichen für die nächsten Jahrzehnte


Arbeiten im Mötscher Wald

Arbeiten im Mötscher Wald
Ziel ist Schutz der 150 Jahre alten Eichen für die nächsten Jahrzehnte

Die Forstwirte des Reviers sind in diesen Tagen mit Einschlagsarbeiten im Bereich rund um den Mötscher Grillplatz beschäftigt. Eingeschlagen werden lt. Forstrevierleiter Otmar Koch Buche und Eiche Starkholz entsprechend der waldbaulichen Notwendigkeit und der Planung des Forsteinrichtungswerks 2014.

Um den alten Eichenbestand zu schützen, muss u.a. im Unterholz gerodet werden. Gefällt werden ausschließlich Bäume, die nicht dem waldbaulichen Ziel entsprechen: kleinkronige Eichen, abgestorbene Eichen und Rotbuchen, die die Kronen der herrschenden Eichen bedrängen. Hierbei gehen die Forstwirte selektiv und mit der notwendigen Sensibilität vor, um die Optik entlang der beliebten Wanderstrecke zu wahren.

Aufgrund der aktuellen Feuchte des Waldbodens wird das geschlagene Holz voraussichtlich noch einige Wochen liegen blieben, bis der Boden aufgrund von Frost oder Trockenheit befahrbar ist.


Umbau Jugendheim

Jetzt geht's los - Helfer gesucht!

Veranstaltungen

24 Februar - 31 Dezember

Keine Termine gefunden

Dorferneuerung

Beratung, Zuschüsse, Darlehen für Neubau und Sanierung. Die wichtigsten Programme im Überblick.